Portraitfoto

Nach bekannt werden des NSA Aktivitäten in Europe wurde die Datensicherheit im Netz immer aktueller. Auch nach dem heutigen Urteil des EuGH zum Thema Datenspeicherung werden die Wellen weiter hoch schlagen.  Gerade in der Geschäftswelt ist die Datensicherheit von großer Bedeutung und kleine Massenger eine große Verführung. Im Sommer vergangenen Jahres habe ich bereits „Threema“ als eine sichere Lösung vorgestellt (hier) nun möchte ich auf eine ausführlichen Test weiterer Massengers hinweisen.

Die PWS Group aus Fulda hat dazu einen umfangreichen Test veröffentlicht (hier) der noch mit anderen Massengers fortgesetzt wird.

Bereits veröffentlicht ist der Test von Whatsapp mit folgenden, zusammengefassten Ergebnissen :

  • Verbreitung: alle gängigen Mobilsysteme
  • Einschränkungen: Tablets, Computer, WLAN-Geräte
  • Installation: einfach
  • Kontakte rüberziehen: einfach
  • Optik/ Bedienbarkeit: ansprechend & einfach
  • Flexibilität: max. 16 MB/ 10 Fotos, Erhöhung durch externe Tools
  • Kosten: günstig (1. Jahr kostenlos, dann 0,89 €/Jahr)
  • Orga/ Land hinter dem Service: Facebook/ USA; nach europäischen Datenschutzrichtlinien
  • Verschlüsselung: RC4, unzureichend
  • Quellcode: kein Zugriff
  • Datenschutz: App greift auf alle Daten im Adressbuch zu
  • AGB: intransparent
  • Zuverlässigkeit: insgesamt sehr gut
  • Sicherheitsprobleme: Datenschutzmängel, Verschlüsselung unzureichend
  • Jugendfilter: nicht vorhanden
  • Datenspeicherung: keine Daten auf eigenen Servern, Backups auf microSD-Karte des Smartphones
  • XMPP: ja
  • Finanzierung: Abo-Modell

Auch für Threema wurde ein ausführlicher Test veröffentlicht, der zu folgenden, zusammengefaßten Ergebnissen kommt:

  • Verbreitung: iOS und Android
  • Einschränkungen: alle weiteren Betriebssysteme
  • Installation: einfach
  • Einrichtung: schwerer als bei WhatsApp, aber gut gelöst
  • Optik/ Bedienbarkeit: ansprechend & einfach, an WhatsApp angeglichen
  • Flexibilität: bislang keine Aussagen
  • Kosten: günstig (iOS: 1,79 €, Android: 1,60 €, jeweils einmalig)
  • Orga/ Land hinter dem Service: Threema GmbH, Schweiz
  • Verschlüsselung: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, sehr gut
  • Quellcode: kein Zugriff
  • Datenschutz: App kann, muss aber nicht auf Adressbuchdaten zugreifen
  • AGB: transparent
  • Zuverlässigkeit: sehr gut
  • Sicherheitsprobleme: keine direkten
  • Jugendfilter: nicht vorhanden
  • Datenspeicherung: keine Daten auf eigenen Servern
  • XMPP: nein
  • Finanzierung: durch Download-Kosten

Damit hat sich bestätigt, daß Threema mit dem höheren Sicherheitsstandard den Ansprüchen an Datensicherheit eher gerecht wird. Auf die weiteren Test bin ich sehr gespannt.

Kommentar schreiben