Portraitfoto

Das Bundeswirtschaftsministerium hat Anfang September ein neues Finanzierungsangebot, den „Mikromezzaninfonds-Deutschland“, angekündigt (mehr  dazu hier).  Ähnlich der Mikrofinanzierung, wird hier ein kleinvolumiges Finanzierungsangebot mit bis zu 50 T€ als Beteiligungskapital angeboten.

Es wendet sich an kleine/junge Unternehmen und Existenzgründer und bietet wirtschaftliches Eigenkapital. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre, Sicherheiten sind nicht erforderlich. Es wendet sich ausdrücklich an Unternehmen, die ausbilden, Gründungen aus der Arbeitslosigkeit (!!), Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund. Eine Besonderheit besteht darin, daß auch gewerblich orientierte Sozialunternehmen (?) angesprochen werden.

Die Abwicklung erfolgt über die regionalen Beteiligungsgesellschaften, für Berlin/Brandenburg die MBG BB.

Die Informationen im Netz sind bisher äußerst spärlich, da selbt die mandatierten Institute nichts zu dem neuen Angebot veröffentlicht haben (siehe auch: http://www.mikromezzaninfonds-deutschland.de/) . Vielleicht ist dies aber auch alles nur dem Wahlkampf von Herrn Minister Rösler zu verdanken, der schnell noch etwas für die kleinen Selbständigen und Gründer machen will?

Ich bin sehr gespannt und freuen mich auf die erfolgreiche Umsetzung der Idee, denn weiteres Eigenkapital ist für kleineren Unternehmen zwingend erforderlich.

Berlin / Brandenburg, den 9. September 2013

 

Kommentar schreiben